Tierpension und Waisenstation mit Herz

Vermittelte 1


 
 
Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen zeigen, wie glücklich vermittelte Tierwaisen in ihrem neuen 
Zuhause leben (DANK IHRER HILFE UND AUFNAHME)   


Info: Wenn Sie hier auch gerne stehen möchten, mit Ihren Bildern und Text,
dann schreiben Sie uns doch eine Email. Ich freu´mich drauf!

Familie Stolt schrieb:

Hallo Anja , 
wie versprochen senden wir Euch ein paar aktuelle Bilder von unserer "Sabberbacke "  Baily . Dem Prachtkerl geht es blendend und er erfreut sich bester Gesundheit . Er hat so einiges in der Zeit an Gewicht zugelegt dank " BARF " . Wir lieben ihn wie unser eigenes Kind . Baily haben wir mittlerweile eine 3-Sitzer Ledercouch spendiert zum schlafen . Baily ist jetzt sehr verschmust und anhänglich und erweist  sich als treuer Lebensgefährte . Baily wird nun seine Doggendasein bis an sein Lebensende bei uns verbringen . Wir wünschen Dir , Deinen Mitarbeitern und allen Waisenkindern alles erdenklich Gute , mögen alle so glücklich werden wie unser große Prachtkerl .
 
Mit freundlichen Grüßen aus dem Herzogtum Lauenburg

Familie Stolt 

Familie Moormann schrieb:

Hallo Frau Witting, heute senden wir Ihnen ein paar neue Bilder von Linus. Ein Leben ohne ihn könnten wir uns nicht mehr vorstellen. Er ist schon ziemlich kräftig geworden,  aber sehr lieb und absolut treu. Unser Sohn und er sind unzertrennlich.
 
Bis bald - Viele Grüße
Annette, Uwe, Jannik und Linus Moormann




Katja & Andreas Pietig schrieben:

Hallo Anja Witting !


Wir wollen uns hiermit für das süße Kätzchen bedanken, dem es bei uns auch ganz gut gefällt. Als wir sie Ende September 2008 abholten wurde sie noch SCHOKO oder  AUF SCHRITT UND TRITT gerufen. Unser Jüngster hat sich für die Katzendame den Namen Meggy ausgesucht. Very British. AUF SCHRITT UND TRITT gefiel uns so gut, dass wir den Zweitnamen auch beibehalten haben. Meggy hat ganz klare Prioritäten im Leben – FRESSEN wurde daher auch ein weiterer Beiname. Meggy hat eine kaum ältere Schildpatt-Freundin Josy (Josephine), die kurz zuvor bei uns eingezogen war. Meggy ist noch nicht besonders lernwillig und kann mit dem Charme und der Unschuldigkeit eines Kleinkindes einen treudoofen Blick entwickeln wenn man sie während des familiären Abendessens des Tisches verweist.... Ein „trauriger“ Blick der Verwunderung, - aber 20 Sekunden später könnten sich die Gesetzmäßigkeiten ja verändert haben und ein erneuter Versuch lohnt bestimmt.
 

Wenn Sie nicht den Schalk im Nacken hat oder zwischenzeitlich mal satt ist, folgt sie AUF SCHRITT UND TRITT.

 

Es ist viel Achtsamkeit erforderlich um sie nicht zu kicken. Sehr anschmiegsam und im Grunde durch und durch lieb, hat sie sich bei der ganzen Familie ins Herz gebrannt.


Claudia und Silvia schrieben:

Hi, Anja!
Hier die Bilder unserer Kinder. Nachdem Du uns nach dem Tod meiner Hündin Fips Ronja den Schäferhundmix vermittelt hattest, habt Ihr doch tatsächlich den perfekt passenden Zweithund für uns gefunden! Die beiden verstehen sich auf der ganzen Linie und es ist eine Freude den beiden zuzusehen!
Wir sind sehr froh die beiden zu haben!
Vielen Dank für Euer sicheres Vermittlungsauge!!
Claudia und Silvia


Familie Klimmeck schrieb:
 
Hallo!
Viele Grüße aus Edewecht wünschen Ihnen Familie Gisela Klimmeck und Tinkerbell. Sie hat sich wunderbar eingelebt und 1 Kilogramm zugenommen. Wir sind richtig glücklich.

Liebe Grüße

G.Klimmeck


Stephanie Rose und Lars Maiwald schrieben:

Hallo Frau Witting!

Hiermit sende ich Ihnen ein Paar Fotos von *Scipper*. Es geht Ihm sehr gut. Er ist sehr lieb, aber ein bisschen scheu. Man darf Ih zwar streicheln , aber nicht auf den Arm nehmen. Wir haben ih umgetauft in *Skunky*. er hat sich sehr schnell an die neue Umgebung gewöhnt und sich sehr schnell an Stubsi , unsere erste Katze, gewöhnt. die beiden sind nur noch am toben.

Mit freundlichen Grüßen

Stephanie Rose und Lars Maiwald




Familie Klok schrieb:

Hallo,haben heute die Geschichte von Duffys (Heini) Bruder Felix (Harry) gelesen. Es ist unglaublich,wie ähnlich sich die Beiden im Charakter sind.Duffy mag gerne im Bett schlafen und auch Sitz machen. Dafür mag er kein Auto fahren,Gassi gehen und auch nicht alleine sein.Daran müssen wir noch üben. Wir gehen jetzt auch seit 5 Wochen in die Hundeschule Quakenbrück und sehen wieviel Spaß es ihm macht. Ganz besonders liebt er unsere beiden Katzen und die Kinder.Bei Jedem kommt er sofort gut an. Sonst ist er ein ganz verschmuster und ruhiger Geselle. Alles in allem sind wir glücklich,daß wir Ihn uns ausgesucht haben!  Vielleicht wäre es möglich,von seinen Geschwistern einige Bilder sehen zu können. Anbei schicken wir noch Bilder von Duffy mit.
 
Mit freundlichen Grüßen

Fam. Klok aus Essen

 

Sven Blackmon schrieb:

Hallo Frau Witting

Wollte nur mal ganz kurz ein zwischen Bericht abgeben über Larissa. Larisa heißt jetzt „Tacita“ Sie hat mir schon nach 36 Stunden Vertraut. Naja liebe geht halt durch den Magen. Tag für Tag wird es besser mit ihre Schüchternheit. Ich denk mal am meisten macht ihr die Spielstunde mit mir Spaß. Gestern war sie kaum noch zu bremsen. Naja, Ich werdeSie auf dem Laufenden halten. MFG

Sven Blackmon  





Carola schrieb:

Hallo Anja, wie versprochen schicke ich dir ein Bild von Maja und meiner Chihuahuahündin Lucky. Dafür, dass sie erst drei Tage hier ist klappt alles super gut.

Danke für das liebe Hündchen. Gruß Carola



Irmtraut schrieb:

Liebe Frau Witting, es ist ein regnerischer Morgen und nicht so schön, wie im September, als wir unseren kleinen Hund bei Ihnen abholten.Sie erinnern sich vielleicht noch daran: Wir kamen irgendwann gegen 19.00 Uhr nach längerer Suche aus dem Wangerland bei Ihnen an und wollten einen kleinen, süßen HARRY bei Ihnen abholen. Es sind ja nun einige Wochen ins Land gegangen, aber meine versprochene Nachricht kommt doch noch. Also der Harry heißt mittlerweile Felix und hat sich super entwickelt. Er ist ein totaler Schmuser und wusste vom ersten Moment an, wie er ins Bett kommt.

Allerdings hat sich auch sehr schnell herausgestellt, dass er eine liebevolle – energische Erziehung braucht. Das Aufdernasetanzen hatte er sehr schnell heraus gehabt und so bin ich dann vor ca. 5 Wochen – einmal in der Woche eine Stunde - mit ihm in eine Hundeschule in Wittmund gegangen. Die Adresse hatte ich aus dem Internet und wusste so gar nicht, worauf ich mich einlasse – kannte ja niemanden. Aber es sollte wohl so sein wie mit dem Hundi: Glück gehabt!
Nun lernt er eifrig und mit Begeisterung. Kann schon die Kommandos: Sitz, Komm, Platz und mehr. Besonders Platz machen mit anschließendem Leckerchen macht er besonders gern. (Und ich bin dann immer ganz gerührt und stolz, wenn er in der Küche Platz macht).

Fuß-Gehen ist aktuell auf dem Stundenplan. Da kämpfen wir noch miteinander. Er hat nur noch nicht ganz verstanden,dass er den Kampf nicht gewinnen kann. Auch Bällchen holen und bringen macht einfach viel Spaß. Allerdings sind Rehe und Hasen auch nicht schlecht. Denen kann man so wunderbar hinterherlaufen.  Da haben wir noch so unsere Schwierigkeiten mit dem Wiederkommen, klappt aber immer besser.

Wenn das so weitergeht, werden wir zwei liebend gern mit Junghundegruppe und was sich dann anbietet weitermachen. Zur Abstammung haben Fachleute aus dem Verein gesagt, es ist wohl auf jeden Fall ein Irish-Terrier dabei gewesen. Naja, so wild und aktiv hätten wir es nicht unbedingt gebraucht, aber er ist einfach superlieb – anhänglich – und, und, und.

Und so wird er eben alles bekommen, was er artgerecht braucht. (Bei Kindern weiß man ja auch nicht, in wie viele Sportvereine man die kutschieren muss)

Liebe Grüße aus dem Wangerland 


Alina schrieb:

Ja also Moe(gesprochen Mo) geht es hervorragend.er hat immer noch seinen charme und total verkuschelt! Er hat sich super ein gelebt und anfangs war er so zu sagen eine Hof Katze,weil ihm seine Umwelt nicht wirklich interessiert hat,außer alles was halt auf dem Grundstück passiert. Das hat sich aber mit der zeit gelegt und jetzt streunert er wie ein ganz normaler Kater durchs Dorf Er ist sehr beliebt bei vielen,weil man ihm einfach nicht widerstehen kann,wie du ja selbst weißt . Mit seinem Schnupfen haben wir auch super hin bekommen. Unsere Tierärtztin hat eine Immunspritze gefunden,die seine Abwehr so gut stärkt,das er keine Probleme mehr damit hat. Er wiegt ca. 4,5 kilo und ist ein absoluter Gourmet geworden. also wenn er von draußen rein kommt,möchte er dann schon neues Futter haben,obwohl das morgens gerade frisch auf gefüllt wurde.naja da muss man dann ein bischen tricksen und so tun als ob und dann ist es wieder das leckerste Futter der Welt *Lach* Ja ja so ist er eben.
 
Er liebt es im Bad am wasserhahn mit dem wasser zu spielen und seine Spielmaus hat er so bearbeitet, das die keinen schwanz bzw. kaum fell noch hat,aber jede andere maus ist dagegen uninteressant .
 
Hier sind ein paar Bilder von dem kleinen Racker.. viel Spaß
 
Lg Alina
 
 


Zurück nach oben | Impressum | Drucken | Diese Seite weiterempfehlen
Sie sind der 388573 Besucher.